Zusammenstoß zweier Atomwaffen-U-Boote im Atlantik


Bildquelle: Wikipedia
16.02.2009 | Paris | Frankreich

(Archivfoto)}}

Zunächst galt die höchste Geheimhaltungsstufe, doch nun wurde bestätigt, dass Anfang Februar zwei zirka 150 Meter lange :w:Atom-U-Boot|U-Boote der französischen und britischen Atomwaffenstreitkräfte mit je 16 Raketen an Bord zusammengestoßen sind.

Das Pariser Verteidigungsministerium verlautbarte - wie bei Havarien solcher Art gewöhnlich, dass von dem Crash der „HMS Vanguard“ und der „Le Triomphant“ „zu keiner Zeit eine Gefahr ausgegangen“ sei. Die Kriegsboote hätten sich auf einem „Routineeinsatz“ mit geringen Geschwindigkeiten befunden. Es werde untersucht, wie es trotz modernster Ortungstechnik zum Crash kommen konnte.

Themenverwandte Artikel

* Mehr als 20 Tote bei U-Boot-Havarie im Japanischen Meer (09.11.2008)
* Marinekommandeur Kurojedow wird nach U-Boot-Rettung entlassen (08.08.2005)

Quellen

*
Titel= Französisches und britisches U-Boot kollidierten
URL=http://derstandard.at/?url=/?id=1234507176715
*
Titel= Bestätigung in London und Paris; Atom-U-Boot-Crash im Atlantik
URL=http://www.tagesschau.de/ausland/uboote104.html

Quelle: Wikinews