Erste Erdumrundung durch ein Solarflugzeug


Bildquelle: Wikipedia
28.07.2016 | Lausanne | Schweiz

Datei:Bertrand Piccard01.jpg|thumb|Bertrand Piccard umrundete 1999 die Erde mit einer Kombination von Gas- und Heißluftballon
Am 26. Juli 2016 landete das Solarflugzeug ''Solar Impulse 2'' in Abu Dhabi nach seiner ersten Erdumrundung. Es war am 9. März 2015 gestartet und legte die gesamte Reise mit mehreren Unterbrechungen zurück. Die längste Flugdauer erreichte das Solarflugzeug auf dem 7.200 km langen Flug von Nagoya (Japan) nach Kapolei auf Hawaii mit fast fünf Tagen (117,9 Stunden). Dabei wurden jedoch die Akkus für den Antrieb beschädigt und mussten anschließend ausgetauscht werden.

Als Piloten wurden André Borschberg und Bertrand Piccard eingesetzt. Bertrand stammt aus einer berühmten Familie: Bereits sein Großvater Auguste Piccard flog 1932 mit einem Ballon bis auf 16.940 m Höhe in die Stratosphäre.

Datei:Andre Borschberg Portrait.jpg|thumb|André Borschberg machte 2010 den ersten Nachtflug mit ''Solar Impulse 1''
Seit einigen Jahren experimentieren weltweit verschiedene Firmen mit Solarflugzeugen. Das erste Solarflugzeug, die ''Sunrise-I'', startete 1974 in Kalifornien. Der Start für das Schweizer Projekt Solar Impulse war im November 2003. Nach verschiedenen Rekordflügen mit ''Solar Impulse 1'' wurde schließlich die ''Solar Impulse 2'' gebaut. Diese hatte ihren am 2. Juni 2014 ihren Erstflug.

Insgesamt absolvierte ''Solar Impulse 2'' 558 Flugstunden und legte eine Entfernung von 42.438 Kilometern in der Luft zurück. Besondere Schwierigkeiten bereiteten die Flüge in der Nacht, weil in dieser Zeit nicht die notwendige Sonnenstrahlung für die 17.000 Hochleistungssolarzellen zur Verfügung steht. Wolken stellten dagegen ein geringes Hindernis dar, sofern der Flug in ausreichender Höhe darüber erfolgen konnte. Ein großes Problem war die Ausdauer des Piloten, der als einziges Besatzungsmitglied, ohne Autopilot, nur minutenweise schlafen durfte.

Einige Kommentatoren messen dem Flug nur geringe Bedeutung bei, da gegenwärtig wenig Aussicht für einen wirtschaftlichen Einsatz von Solarflugzeugen bestehe. Denkbar sind zur Zeit unbemannte solargetriebene Flugzeuge für den Langzeiteinsatz.

Nähe zum praktischen Gebrauch hat die ''Elektra One Solar'' des in Nesselwang ansässigen Flugzeugbauers PC-Aero. Mit diesem Ultraleichtflugzeug gelangen seit Sommer 2015 mehrere erfolgreiche Überquerungen der Alpen. Allerdings kamen hier zwei Drittel der benötigten Leistung aus den Akkumulatoren.

Themenverwandte Artikel


  Portal:Luftfahrt

Quellen


* Landung in Abu Dhabi: "Solar Impulse 2" gelingt historische Weltumrundung
http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/solar-impulse-2-landet-nach-w...

* Solar Impulse: In 500 Tagen um die Welt
http://www.zeit.de/wissen/2016-07/solar-impulse-erdumrundung-bertrand-pi...

* SolarWorld eOne: Einmal über die Alpen und zurück
http://www.solarworld.de/konzern/presse/aktuelles/pressemitteilungen/sin...

Quelle: Wikinews