Massentierhaltung


Bildquelle: Wikipedia
21.07.2017 | Hamburg | Deutschland

Die Umweltorganisation ?Greenpeace? macht aktuell vor Geschäften der Discounterkette ?Lidl? auf Antibiotika in Billigfleisch aufmerksam. Um an verschiedenen Standpunkten auf die ?schädlichen Folgen der Massentierhaltung? aufmerksam machen zu können, tourt die Organisation sechs Wochen lang durch 32 deutsche Städte. Mithilfe einer errichteten Schwarzlichtlampe konnten sich Passanten von den Rückständen von Antibiotika überzeugen. ?Der sorglose Einsatz von Antibiotika in der Massentierhaltung...


Bildquelle: Wikipedia
22.01.2011 | Magdeburg | Deutschland

Ein Futtermittelhersteller aus dem {{:w:Bördekreis|Bördekreis}} in {{:w:Sachsen-Anhalt|Sachsen-Anhalt}} hat das Umweltministerium in Magdeburg darüber informiert, dass bei der Herstellung von Tierfutter eine Vitaminmischung verarbeitet worden sei, die das in Tierfutter verbotene Antibiotikum {{:w:Chloramphenicol|Chloramphenicol}} enthielt. Das Sozialministerium des Bundeslandes sieht jedoch „keine Gefahr für Verbraucher“, weil die Verunreinigung sehr gering sei. 180 Tonnen so verunreinigtes...


Bildquelle: Wikipedia
25.10.2010 | Hannover | Deutschland

Die Massentierhaltung von Hühnern ist die Kehrseite der wachsenden Nachfrage nach Hühnerfleisch durch den Verbraucher. Wie jetzt das niedersächsische Landwirtschaftsministerium gegenüber {{:w:NDR Info|NDR Info}} bestätigte, werden immer mehr {{:w:Antibiotikum|Antibiotika}} eingesetzt, um die Hühner, die unter den Bedingungen der Massentierhaltung leben, vor einem vorzeitigen Tod zu bewahren. Wie eine Ministeriumssprecherin mitteilte, würden viele Tiere sonst nicht bis zum Ende ihrer...


Bildquelle: Wikipedia
12.01.2010 | Twistringen | Deutschland

In einem Betrieb des Geflügelhändlers {{:w:PHW-Gruppe|Wiesenhof}} in Twistringen (Landkreis Diepholz, Niedersachsen) werden laut einem Beitrag des SWR-Fernsehmagazins {{:w:Report Mainz|Report Mainz}} vom Montag Hühner und Hähne in massiver Weise gequält. Das belegen Videos, die in der Fernsehsendung gezeigt wurden. Der Geflügelzüchter hat die Vorwürfe bereits eingeräumt, bezeichnet den Vorgang jedoch als Einzelfall. Die Tierschutzorganisation {{:w:People for the Ethical Treatment of ...


Bildquelle: Wikipedia
26.11.2006 | Iksan | Südkorea

Einen neuen Ausbruch von Vogelgrippe auf einer Hühnerfarm in Iksan, 250 Kilometer südlich der südkoreanischen Hauptstadt, meldete die südkoreanische Gesundheitsbehörde am vergangenen Samstag. In der Farm selbst seien 6.700 Tiere an dem Virus verendet, weitere 6.300 Hühner wurden daraufhin gekeult. Im Umkreis der Hühnerfarm sollen weitere 236.000 Tiere getötet werden. Der letzte Ausbruch der Vogelseuche in Südkorea fand zwischen...

RSS - Massentierhaltung abonnieren