Piratenpartei


Bildquelle: Wikipedia
16.06.2017 | München | Deutschland

{{Datei:Unterföhring Bahnhof Bahnsteig.JPG|thumb|Bahnsteig Unterföhring}}
Am Dienstagmorgen wurde eine 26-jährige Polizeibeamtin von einem 37-jährigen Deutschen lebensgefährlich mit einer Schusswaffe verletzt. Der mutmaßliche Täter lebt bei seinem Vater in den Vereinigten Staaten. Er befand sich auf einer Europareise und war am Abend zuvor von Athen kommend am Münchner Flughafen gelandet, wo er die Nacht verbracht hatte. Als er am nächsten Tag morgens mit der S 8 Richtung München...


Bildquelle: Wikipedia
09.08.2013 | Dresden | Deutschland

Gestern vor fünf Jahren gründeten sich die PIRATEN Sachsen. Das wurde in der Landesgeschäftsstelle ausgiebig mit Gästen gefeiert, zur Eröffnung schnitt Vorstandsvorsitzender Florian André Unterburger eine Torte an.

Einer der vielen Flyer auf dem Tisch weist darauf hin, dass es im stadtbekannten Alaunpark jetzt freies WLAN gibt, das Netzwerk nennt sich Piraten Freifunk. Ebenso liegt das aus Ökopapier gefertigte [http://...


Bildquelle: Wikipedia
15.05.2012 | Düsseldorf | Deutschland


{{Wahlergebnis|NRW-Landtagswahl 2012|Die Landeswahlleiterin||Vorläufiges amtl. Endergebnis|SPD||#cc0000|39,1%|CDU||#000000|26,3%|Die Grünen||#339900|11,3%|FDP||#ffcc00|8,6%|Piraten||#ff8008|7,8%|Linke||#8B0A50|2,5|Sonstige||#999999|4,4%}}
Hannelore Kraft, die Spitzenkandidatin der SPD, kann ihre Koalition mit den Grünen weiterführen. Die SPD schaffte es bei der {{:w:Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2012|Landtagswahl in Nordrhein...


Bildquelle: Wikipedia
09.05.2012 | Kiel | Deutschland

Neben den zukunftsweisenden Wahlereignissen in Frankreich und Griechenland verblassen die bisher nicht sonderlich aussagekräftigen Wahlergebnisse aus dem beschaulichen Schleswig-Holstein geradezu.

Während sich in Europa eine absehbare Trendwende in der Politik abzeichnet, haben die Verschiebungen bei den Wähleranteilen der Parteien im nördlichsten Bundesland Deutschlands zu keinem klaren Ergebnis gef...


Bildquelle: Wikipedia
18.04.2012 | Berlin | Deutschland

Das Bundesschiedsgericht der Piratenpartei Deutschland hat den Parteiausschluss des Mitglieds Bodo Thiesen am 16. April 2012 aus formalen Gründen abgelehnt.

Der Bundesvorstand der Partei hatte das Verfahren gegen Thiesen betrieben, der im Jahr 2008 auf einer Mailingliste in einer Diskussion Meinungen geäußert hatte, in denen rechtsextremistische Töne anklangen. So schrieb er in einer Diskussion über den Zweiten...


Bildquelle: Wikipedia
20.02.2012 | Berlin | Deutschland

Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid legt die Piratenpartei in der Wählergunst weiter zu, bundesweit kam sie dabei auf neun Prozent der Stimmen. Die Umfrage fand im Auftrag der Zeitung „Bild am Sonntag“ statt.

Ein Prozent konnte die SPD zulegen, sie steht damit aktuell bei 27 Prozent. Die Union dagegen verliert ein Prozent und kann 35 Prozent...


Bildquelle: Wikipedia
29.01.2012 | Berlin | Deutschland

Hass-Mails von Rechtsextremisten hat die scheidende {{:w:Bundesgeschäftsführer|Politische Geschäftsführerin}} der Piratenpartei, {{:w:Marina Weisband|Marina Weisband}}, wegen ihres jüdischen Glaubens erhalten. Auf Internetseiten von Neonazis wurde ihr Bild mit dem Hinweis veröffentlicht: „Juden erobern die Deutsche Parteienlandschaft“.

Auf dem Bundesparteitag im April will sie nicht mehr für ein Spitzenamt kandidieren...


Bildquelle: Wikipedia
18.01.2012 | New York | New York City

{{Wikinews Aufmacher}}
{{Besonders lesenswert}}

Aus Protest gegen die Gesetzesinitiativen SOPA (Stop Online Piracy Act) und PIPA (Protect IP Act) ist die englischsprachige Wikipedia für einen Tag vom Netz gegangen. Die Gesetze sehen weitreichende Netzsperren vor, man will so gegen Raubkopien vorgehen. Andere Onlinedienste schlossen sich der Aktion an.

Beim Aufruf der Seite erscheint eine dunkle Seite und...


Bildquelle: Wikipedia
21.09.2011 | Berlin | Deutschland

Die SPD unter ihrem Spitzenkandidaten, dem Regierenden Bürgermeister {{:w:Klaus Wowereit|Klaus Wowereit}}, ist trotz leichter Verluste als stärkste Fraktion aus der Wahl zum Abgeordnetenhaus Berlins hervorgegangen. Doch für eine rot-rote Koalition reicht es nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis nicht mehr, weil die Linken ebenfalls Stimmeneinbußen verzeichneten.

Die CDU macht sich dank ihrer leichten Zugewinne Hoffnung auf eine rot-schwarze Koalition. Christdemokraten wurden...


Bildquelle: Wikipedia
21.02.2011 | Hamburg | Deutschland

'''Bürgerschaftswahlen in Hamburg 2011'''

{| style="border-collapse: collapse; margin:0.5ex; padding:0.5ex;" align="right"|
!Partei
!align="center" | Stimmanteil
!align="center" | Veränderung zu 2008
(Prozentpunkte)
!align="center" | Sitze
|----
|SPD

Seiten

RSS - Piratenpartei abonnieren