Fehlermeldung

  • Notice: Undefined offset: 1 in eval() (Zeile 10 von /kunden/in3d.net/stillepost/sites/all/modules/ds/modules/ds_format/ds_format.module(66) : eval()'d code).
  • Notice: Undefined offset: 2 in eval() (Zeile 10 von /kunden/in3d.net/stillepost/sites/all/modules/ds/modules/ds_format/ds_format.module(66) : eval()'d code).

Räuberische Erpressung


Bildquelle: Wikipedia
30.09.2017 | Friedrichshafen | Deutschland

Ein Unbekannter forderte von verschiedenen Supermärkten der Ketten Aldi, Rossmann, Lidl, DM, Müller, Edeka, Norma und Rewe in Friedrichshafen einen ?niedrigen? zweistelligen Betrag in Millionenhöhe, sonst droht er damit, bundesweit Lebensmittel zu vergiften, dazu zählt auch Babynahrung. Er drohte in einer E-Mail an die Polizei, den Verbraucherschutz und den betroffenen Supermärkten damit, bis Samstag 20 vergiftete Produkte in mehreren Geschäften in Umlauf zu bringen, wenn bis dahin ...


Bildquelle: Wikipedia
04.06.2008 | Eching am Ammersee | Deutschland

Nach 27 Jahren hat die Polizei durch die Auswertung eines im Oktober 2007 beschlagnahmten Tonbandgeräts Hinweise auf die Täterschaft eines Verdächtigen gefunden. Bis nach Taiwan reichten die Fahndungen der Polizei. Der heute 58-Jährige, der nur 250 Meter vom Haus des Opfers entfernt wohnte, wurde schließlich an der deutsch-dänischen Grenze festgenommen. Ob die bisher präsentierten Indizien für eine Verurteilung ausreichen, ist jedoch fraglich.

Am 15. September 1981 wurde die zehn...


Bildquelle: Wikipedia
07.12.2007 | München | München (regional)

Mit einer Pistole bewaffnet haben zwei unbekannte Männer ein Juweliergeschäft in der Münchner Innenstadt überfallen. Die Täter verschafften sich im Inneren des Geschäftes mit einem Hammer Zugang zu Uhren in der Schaufensterauslage und konnten mit der Beute unerkannt fliehen. Ein weiterer Komplize schloss sich den Tätern auf dem Fluchtweg an. Einer der Täter konnte mit einem Teil der Beute von der Polizei am Karlsplatz in einem Fluchtwagen gestellt werden, der vor der Tat in einer Seitenstra...


Bildquelle: Wikipedia
30.04.2007 | |

'''Vereinigte Staaten''', '''27.01.2007''' - Ein nach eigenen Angaben professioneller Auftragsmörder versetzt Einwohner der Vereinigten Staaten in Furcht, indem er in E-Mails vorgibt, auf die Empfänger angesetzt worden zu sein, dass er aber den Auftrag nicht erfüllen werde, wenn er dafür eine Entlohnung von 20.000 Dollar erhalte. Der Adressat solle sich, so der Absender, nicht mit Beh...

RSS - Räuberische Erpressung abonnieren