Themenportal Venezuela


Bildquelle: Wikipedia
20.12.2017 | Caracas | Venezuela

Der staatliche Ölkonzern in Venezuela (PDVSA) ist die größte Erdölgesellschaft in Südamerika, sie hat große Bedeutung für die Wirtschaft des Landes. Laut der spanischen Tageszeitung "El País" erschüttert ein Skandal das Unternehmen. Mehrere ehemalige Minister der Regierung Hugo Chavez sollen Bonuszahlungen für die Vergabe von Aufträgen an ausländischen Öl-Unternehmen erhalten...


Bildquelle: Wikipedia
15.12.2017 | Caracas | Venezuela

Nachdem sie bei den Regionalwahlen am 10.12.2017 Wahlboykott geübt haben, sollen nach Präsident Maduro drei der vier größten Oppositionsparteien nicht mehr an der nächsten Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr teilnehmen können. Die Beteiligung an den Regionalwahlen sei ein wichtiges, von der Ende Juli eingesetzten Verfassungsgebenden Versammlung aufgestelltes Kriterium für die Kandidatur an der Präsidentschaftswahl gewesen, so...


Bildquelle: Wikipedia
07.03.2013 | Caracas | Venezuela

{{veröffentlicht|03:44, 7. Mär. 2013 (CET)}}

Am Dienstag ist der venezolanische Präsident {{:w:Hugo Chávez|Hugo Chávez}} an den Folgen seines Krebsleidens gestorben. Bevor der Vizepräsident des Landes, Nicolás Maduro, die Nachricht bekannt gab, wurden alle Fernsehstationen und Radiosender zusammengeschaltet.

Die Regierung des südamerikanischen Landes ordnete eine siebentägige Staatstrauer an; der „Commandante” soll am Freitag beigesetzt werden. In einem Monat wird voraussichtlich...


Bildquelle: Wikipedia
07.08.2011 | Caracas | Venezuela

Die Ministerin für Strafvollzug Iris Varela plant 20.000 Gefangene zu entlassen. Hintergrund ist die massive Überbelegung der Haftanstalten im Land.

Die Aufnahmefähigkeit der Gefängnisse in Venezuela liegt bei 14.000 Gefangenen, 50.000 Personen sind tatsächlich behördlich verwahrt. Diesem Problem will die Ministerin durch die Entlassung der 20.000 Gefangenen begegnen. Freigelassen sollen Häftlinge werden, die wegen kleineren Straftaten eine Freiheitsstrafe absitzen. Iris Varela...


Bildquelle: Wikipedia
18.12.2010 | Caracas | Venezuela

Der venezolanische Präsident {{:w:Hugo Chávez|Hugo Chávez}} kann nun 18 Monate lang mit Sondervollmachten regieren und das Parlament umgehen. Mit der Mehrheit seiner {{:w:Vereinigte Sozialistische Partei Venezuelas|Sozialistischen Partei}} entmachtete das Parlament sich selbst. Die parlamentarische Opposition warf Chávez vor, das Land in eine Diktatur zu verwandeln.

Als offizielle Begründung für die Sondervollmachten des Präsidenten wurde die Absicht genannt, den Opfern der jü...


Bildquelle: Wikipedia
13.08.2010 | Santa Marta | Kolumbien

Der venezolanische Präsident {{:w:Hugo Chávez|Hugo Chávez}} und der kolumbianische Präsident {{:w:Juan Manuel Santos|Juan Manuel Santos}} trafen sich am Dienstag zu einem persönlichen Gespräch, um die bereits seit Jahren schwelenden Konflikte zwischen den beiden Staaten zu diskutieren und vor allem die seit dem 22. Juli abgebrochenen Beziehungen wieder aufzunehmen.

Entgegen ursprünglichen Meldungen trafen sich die beiden Staatschefs nicht in Bogotá, sondern in Santa Marta, dem...


Bildquelle: Wikipedia
10.08.2010 | Bogotá | Kolumbien


Der Präsident von Venezuela, {{:w:Hugo_Chávez|Hugo Chávez}}, wird am Dienstag den erst kürzlich vereidigten Präsidenten von Kolumbien, {{:w:Juan_Manuel_Santos|Juan Manuel Santos}}, zu einem persönlichen Gespräch in Bogotá treffen. Die Beziehungen zwischen den beiden Nachbarstaaten sind in den letzten Wochen stark abgekühlt, nachdem die kolumbianische Regierung Venezuela beschuldigt hatte, Kämpfern der {{:w:FARC|FARC}} Guerilla Unterschlupf zu gewähren. Daraufhin hat Chávez Panzer an...


Bildquelle: Wikipedia
01.09.2008 | Caracas | Venezuela

Die Regierungen von Ecuador und Venezuela haben bei einem Treffen in Venezuela vereinbart, eine gemeinsame Bank zu gründen. Der Präsident Venezuelas, Hugo Chavez, betonte, dass dies nicht bedeute, man würde das Vorhaben einer {{:w:Bank des Südens|Bank des Südens}} nun aufgeben. Die Schaffung einer Bank des Südens würde aber neun Jahre benötigen, und die Gründung der nun vereinbarten zweistaatlichen Bank sei ein erster Schritt auf dem Wege dorthin. Raphael Correa, der Präsident Ecuadors...


Bildquelle: Wikipedia
22.06.2008 | Caracas | Venezuela

Der Präsident von Venezuela, {{:w:Hugo Chávez|Hugo Chávez}}, droht Europa mit einem Ölboykott, da er die neuen Abschieberegeln der Europäischen Union ablehnt. Am Donnerstag sprach Chávez im Fernsehsender {{:w:TeleSUR|teleSUR}} und teilte mit, dass diejenigen, die die neue EU-Richtlinie anwendeten, kein Öl aus Venezuela mehr bekämen.

Vergangenen Mittwoch beschloss das Europaparlament, dass Einwanderer, die sich illegal in der EU aufhalten, bis zu 18 Monate in Abschiebehaft genommen...


Bildquelle: Wikipedia
06.03.2008 | Quito | Ecuador

Die Regierungen von {{:w:Hugo Chávez|Hugo Chávez}} und {{:w:Rafael Correa|Rafael Correa}} ordneten die Mobilisierung ihrer Truppen an die {{:w:Kolumbien|kolumbianische}} Grenze an. Die Maßnahme erfolgte als Reaktion auf die Militäraktion der kolumbianischen Armee, die am Samstag den einheimischen Guerillaführer Raúl Reyes innerhalb des Territoriums von Ecuador tötete. Der ecuadorianische Präsident kündigte außerdem an, dass der kolumbianische Botschafter in Quito, Carlos Holguín, des...

Seiten

RSS - Themenportal Venezuela abonnieren